3 WEGE, UM MIT DOOMSCROLLING AUFZUHÖREN UND SICH WIEDER ZU KONZENTRIEREN

Zeit für dich

Montag 08 Februar 2021

08 February 2021

Wie oft verwandelt sich ein "Fünf-Minuten"-Handycheck in stundenlanges Scrollen? Leider öfter, als wir zugeben. Hier erfahren Sie, wie Sie diesen Teufelskreis durchbrechen und das Doomscrolling beenden können.

2:00 Min

1. Seien Sie achtsam

Wenn eine Krise eintritt, schaltet unser Instinkt auf Allarmbereitschaft. Zu Beginn der Covid-19-Pandemie stieg der Medienkonsum sprunghaft an, da wir uns nach Informationen sehnten, um unsere Situation besser einschätzen zu können. Expertinnen und Experten schlagen vor, mehr darauf zu achten, was wir lesen oder uns ansehen. „Technologie ist eine Folge unserer Entscheidungen. Wie und was wir digital konsumieren, liegt größtenteils an uns", schreibt Utkarsh Amitabh, Autor des Buches The Seductive Illusion of Hard Work.

2. Ein bis zwei Stunden offline

Die heutigen Algorithmen sind darauf ausgelegt, das menschliche Verhalten vorherzusagen und zu beeinflussen. "Während man scrollt, wird man gelegentlich belohnt", sagt Anne McLaughlin, Psychologin an der North Carolina State University. Sie argumentiert, dass „ein kontinuierlicher Social-Media-Feed darauf ausgelegt ist, Ihnen gerade genug von diesen Belohnungen zu geben, um Sie dort zu halten", weshalb wir in diese Falle tappen. Wenn wir dieses Sucht-Design der Technologie verstehen, können wir bewusst den Stecker ziehen, um unserem Verstand eine Pause zu gönnen. Das Schaffen einer physischen Trennung hilft, verhängnisvolle Scrolling-Zyklen durch produktivere Gewohnheiten zu ersetzen.

3. Gehen Sie ohne Handy ins Bett

Die Isolation aufgrund von Covid-19 hat verheerende Auswirkungen auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. Um die Einsamkeit zu bekämpfen, nutzen wir unsere technischen Geräte, um ein Gefühl der Zugehörigkeit und der sozialen Geborgenheit zu bekommen. Aber zu viel Bildschirmzeit kann nach hinten losgehen. "Technologie wirkt sich in vielerlei Hinsicht auf die Schlafqualität aus und kann Ihr Gehirn auf Trab halten - was Sie daran hindert, erholsamen Schlaf zu bekommen", sagt Digital Wellness Coach Liana Pavane. Wenn Sie Ihr Handy im Schlafzimmer außer Reichweite haben, vermeiden Sie das gedankenlose nächtliche Endlos-Scrollen in der Nacht.