A DAY IN THE LIFE OF… FRANCESCO VERCESI

Unsere Mitarbeiter

Freitag 02 April 2021

02 April 2021

Heute erhalten wir einen Einblick in das Arbeits- und Privatleben unseres Kollegen Francesco Vercesi, der im Headquarter in Mailand arbeitet. Francesco ist ein Frühaufsteher,  ist ein Triathlon-Fan und liebt es, gemeinsam mit seinem Team Probleme zu lösen.

2:00 Min
francesco-vercesi-worklife

Wer sind Sie, wann haben Sie bei UniCredit angefangen und was machen Sie?
Ich habe im Jahr 1997 begonnen, bei UniCredit als Bankangestellter in einer kleinen regionalen Filiale in Italien zu arbeiten., als Bankangestellter in einer kleinen regionalen Filiale in Italien. Meine ersten Monate waren sehr prägend für mich und ich kann mich immer noch gut an die Kolleginnen und Kollegen, die mir halfen, mich im Job zurechtzufinden,mich einschulten und an die damaligen Kundinnen und Kunden erinnern. Dieselbe Herzlichkeit spüre ich auch heute, wenn ich in unsere Filialen gehe. Nach einem Jahr zog ich nach Mailand und später begann ich, in der Gruppe zwischen Retail und Private Banking in Westeuropa und in CEE zu arbeiten. 2015 kehrte ich nach Italien zurück. Letztes Jahr wurde ich Mitglied im Team für Westeuropa, um die E2E Rooms und die Customer Experience zu fördern.

Können Sie Ihren idealen Arbeitstag beschreiben?

Es wäre ein sehr voller, aber gut organisierter Tag. Ich würde mit einem 30-minütien virtuellen „Stand-up Meeting“ beginnen, um die Schwerpunkte für den Tag zu besprechen. Danach würde ich circa ein Drittel meiner Zeit mit Meetings mit dem Senior Management und denen, für die wir arbeiten,unseren Auftraggebern verbringen, dann anschließend würde ich ein Drittel damit verbringen, mit meinem Team Probleme zu lösen. Am Ende des Tages würde ich mich um E-Mails, Dokumente und andere Dinge kümmern, die ich selbst erledigen mussmuss, kümmern.

 

Was essen Sie normalerweise zur Mittagszeit?

Mir ist bewusst, dass es für mache sehr schwierig ist, eine Pause zu machen -, und sie bevorzugen es, ihre Mittagspause dafür zu nutzen, um Arbeit nachzuholenSie nutzen ihre Mittagspause auch als Arbeitszeit. Ich persönlich achte aber immer darauf, während des Tages Pausen zu machen und gut zu essen. Schon vor der Pandemie aß ich immer eine vollständige Mahlzeit. Ich bevorzuge vegetarische, italienische oder indische Küche. Doch lange halte ich es ohne eine gute Pizza nicht aus. Um das auszugleichen, essen ich jeden Tag viel Obst und Gemüse.

 

Können Sie eine Insider-Anekdote über einen lustigen Moment erzählen, den Sie bei der Arbeit erlebt haben?

Es gab so viele in der Vergangenheit! Einmal wäre ich beinahe ins falsche Flugzeug gestiegen, weil ich mit einem Anruf beschäftigt war, aber zum Glück bemerkte ein Flugbegleiter meinen Fehler, bevor das Flugzeug startete. Vor kurzem wurden wir bei einem Team-Dinner darum gebeten, einander als Tiere zu beschreiben, und die anderen mussten erraten, um welches es sich handelt. Dieses Spiel verriet viel darüber, wie wir auf andere wirken und brachte uns zum Lachen.

 

vercesi-private

Sind Sie ein Morgen- oder Abendmensch?

Seit Kurzem bin ich ein Morgenmensch. Seit unser erstes Kind geboren ist, genieße ich diese Zeit am Morgen, wenn meine Familie noch schläft.

 

Was ist Ihr morgendliches Ritual, bevor Sie zur Arbeit gehen?

Ich wache früh genug auf, um noch zwei Stunden nur für mich zu haben. Meine Routine besteht aus einem guten Frühstück, dann lese ich kurz die Nachrichten und ein Buch, ich sehe mir nochmals die Meetings für den tag Tag an, und wenn es geht, mache ich draußen noch Sport!

Da unsere Familie größer geworden ist, musste ich meine Rituale etwas anpassen. Ich lese weniger und mache oft erst am Ende des Tages Sport. Aber ich plane, sobald wie möglich meine Lieblings-Morgenroutine wieder aufzunehmen.

 

Die liebste Zeit des Tages?
Früh am Morgen.

 

Haben Sie ein Hobby? (wenn ja, bitte näher erläutern)
Ich liebe Sport und ich habe immer konsequent trainiert. Vor einigen Jahren begann ich, für Triathlons zu trainieren und ich liebe es seit dem ersten Tag. Es erfordert Technik, Durchhaltevermögen und Motivation, aber dadurch ich fühle ich mich auch jeden Tag gesund und zufrieden. Am besten gefällt mir, dass man dabei laufen, Rad fahren oder schwimmen kann, wo und wann es einem am besten passt, und man kann es entweder alleine oder gemeinsam mit anderen machen.