AUS DER SICHT VON… CIB

Unsere Mitarbeiter

Freitag 16 Oktober 2020

16 October 2020

Richard Burton, CEO des Corporate and Investment Bankings, berichtet uns über den Erfolg der von seinem Team organisierten CIB-Initiative „virtuelle Kaffeepause“

2:00 Min

Während der Covid-19-Krise ergriff die Bank sämtliche Maßnahmen, um die Sicherheit aller zu gewährleisten. Dazu gehörte auch ein smarter und effizienter Einsatz digitaler Technologie als wirksames Mittel, um die Verbindung zwischen den Menschen aufrechtzuerhalten, weiter das Gemeinsame zu bewahren und ein Höchstmaß an Service für unsere Kundinnen und Kunden zu gewährleisten.

 

Richard und sein Team verwandelten die gut etablierten regelmäßigen Termine mit CIB-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern in das Digital EnRich Breakfast, eine virtuelle Serie, die er als große Quelle an Energie und Inspiration sieht.

 

Diese virtuellen Meetings sind nur ein Teil eines umfassenderen Bestrebens, die Kontakte mit allen Beteiligten am Leben zu halten und dabei die effizientesten digitalen Lösungen zu nutzen, um eine ständige Interaktion zwischen Kunden und Mitarbeitern zu gewährleisten und ihnen die größtmögliche Unterstützung zu bieten.

 

Seit dem Ausbruch der Pandemie hat CIB seine Flagship-Investmentkonferenzen in digitale Plattformen verwandelt, um den Kundinnen und Kunden ein digitales Erlebnis auf dem neuesten Stand der Technik zu bieten. Darüber hinaus wurden rund 1.500 digitale Workshops und Veranstaltungen organisiert, an denen über 120.000 Kundinnen und Kunden bzw. Investorinnen und Investoren teilnahmen.

 

Diese Initiativen, zusammen mit den vielen digital durchgeführten Kundengesprächen, ermöglichten es der Bank, gerade dann nahe an ihren Kundinnen und Kunden zu sein, wenn diese am meisten Beratung und Lösungsvorschläge benötigten, um Zugang zu Liquidität und staatlichen Hilfsprogrammen zu erhalten, ihre Lieferketten zu schützen und ihre Kapitalstruktur im Hinblick auf die Erholung nach diesen herausfordernden und schwierigen Zeiten zu planen.