500.000 EURO ZUR UNTERSTÜTZUNG VON KINDERINITIATIVEN

Engagement

Mittwoch 15 Juli 2020

15 July 2020

Mit ihrer Initiative "Call for Europe 2019 - Supporting Childhood" helfen UniCredit und die UniCredit Foundation Kindern durch die Unterstützung von 44 gemeinnützigen Sozialprojekten in 12 Ländern, in denen UniCredit vertreten ist

2:00 min

Alle Projekte, die für die Initiative „Call for Europe 2019 – Supporting Childhood“ (Aufruf für Europa 2019 – Förderung der Kindheit) ausgewählt wurden, werden von gemeinnützigen Organisationen durchgeführt, die sich auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen (0-18 Jahre) konzentrieren, in Übereinstimmung mit den Prioritäten jeder spezifischen lokalen Gemeinde und mit dem Ziel, mittel- und langfristig eine positive soziale Wirkung zu erzielen.

 

Die Initiative „Call for Europe 2019 – Förderung der Kindheit“ wurde im Dezember 2019 von der UniCredit Foundation und der UniCredit Group ins Leben gerufen. Eine von der Stiftung eingesetzte Expertenjury wählte die Gewinnerinitiativen aus, die insgesamt 500.000 Euro erhalten, die unter den Gewinnern aufgeteilt werden.

 

Maurizio Beretta, Vorsitzender der UniCredit Foundation, kommentierte die Preisverleihung: „Im Einklang mit unserer gemeinsamen Überzeugung, immer das Richtige zu tun, haben die verschiedenen Banken der UniCredit Group in Europa mit der UniCredit Foundation zusammengearbeitet, um lokale Projekte zu identifizieren, die sich auf Kinder und ihre Bedürfnisse konzentrieren. Die Rolle unserer Kollegen vor Ort in den verschiedenen Ländern war bei dieser Initiative von entscheidender Bedeutung, um die richtigen Projekte auszuwählen und sicherzustellen, dass wir die Unterstützung entsprechend den Bedürfnissen und Umständen der jeweiligen Gemeinschaft leisten“.

 

44 Projekte in 12 Ländern der Gruppe haben die Unterstützung der Stiftung erhalten: Österreich, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechische Republik, Deutschland, Ungarn, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei und Slowenien.

 

Klicken Sie hier für weitere Einzelheiten zu den Siegerprojekten.