UNICREDIT UNTERSTÜTZT DIE EU MIT REKORDEMISSION VON SOZIALANLEIHEN

Kunden

Montag 02 November 2020

02 November 2020

UniCredit unterstützt die Pläne der Europäischen Union, die Auswirkungen von Covid-19 auf die Wirtschaft und Gesellschaft zu mildern

2:00 Min

Die Europäische Union will ihr sogenanntes SURE-Programm („Support to Mitigate Unemployment Risk in an Emergency“) zu 100 Prozent durch die Ausgabe von Sozialanleihen finanzieren. Die Union plant, bis 2021 bis zu 100 Milliarden Euro bereitzustellen um Arbeitsplätze in der EU zu erhalten. Lesen Sie weiter, um mehr über die Rolle der UniCredit in diesem Zusammenhang zu erfahren.

UniCredit ist Joint Bookrunner der ersten Transaktion des SURE-Programms. Am 20. Oktober vergab die Europäische Kommission im Namen der Europäischen Union eine Sozialanleihe im Wert von 17 Milliarden Euro, aufgeteilt in zwei Tranchen mit zwei verschiedene Laufzeiten: 10 Milliarden Euro sind im Oktober 2030 fällig und 7 Milliarden Euro im Jahr 2040.

Diese bahnbrechende Transaktion ist die bisher größte soziale Anleihe bei der etwa 63 Prozent der Tranchen an ESG-Investoren vergeben wurden. Das Orderbuch ist mit insgesamt 233 Milliarden Aufträgen das bisher größte einer supranationalen Institution und mehr als 1000 Investoren sind bislang an beiden Tranchen beteiligt. Gemessen am Gesamtumfang ist dies auch die größte Anleihetransaktion, die jemals in der EU getätigt wurde.

Die Bank gehört zusammen mit vier anderen internationalen Banken zur Konsortialgruppe der Transaktion. Die Erlöse aus den EU-SURE-Sozialanleihen werden ausschließlich zur Finanzierung von Programmen mit positiven sozialen Auswirkungen verwendet. Diese bedeutende Transaktion ist ein idealer Beweis für das Engagement und die Unterstützung durch UniCredit für die europäische Wirtschaft und Gesellschaft während der Corona-Pandemie.

Richard Burton, CEO der Abteilung Corporate and Investment Banking: „Als Pionier und Vorreiter bei Innovationen im Bereich Nachhaltigkeit hat sich UniCredit verpflichtet, die Europäische Union dabei zu unterstützen, die Auswirkungen der Corona-Krise zu mildern. Diese für die EU sehr bedeutsame und erfolgreiche Transaktion zeigt, wie wir als europäische Geschäftsbank mit vollständig integriertem CIB in der Lage sind, Lösungen anzubieten.“